Geo- und Raumwissenschaften

Jugend forscht Bayern - Geo- und Raumwissenschaften

In diesem Fachgebiet kann jedes Projekt angemeldet werden, das in die Bereiche Geographie, Geologie, Geophysik, Glaziologie, Mineralogie, Archäologie, Paläontologie, Meteorologie, Astronomie, Astrophysik, Klimatologie, Landschaftsökologie, Raumfahrttechnik oder Verkehrsplanung und -regulierung gehört.

Ob etwa die Knochen ausgestorbener Tiere ausgegraben oder Sonne, Mond und Sterne beobachtet werden, die Erdschichtung in einem Bergwerk untersucht oder das Wetter analysiert wird: Diese und ähnliche Arbeiten sind im Fachgebiet Geo- und Raumwissenschaften genau richtig. Wer Landschaftsstrukturen erkunden, Versteinerungen freilegen oder fossile Tier- und Pflanzenarten rekonstruieren will, meldet sein Projekt ebenfalls in diesem Fachgebiet an.

Was passt nicht ins Fachgebiet Geo- und Raumwissenschaften?

Rein sozialwissenschaftliche oder sozialgeschichtliche Untersuchungen sind nicht zum Wettbewerb zugelassen.

Zur Anregung hier die Themen einiger Wettbewerbsarbeiten der vergangenen Jahre:

 

  • Klimawandel – Chance für die Landwirtschaft?
  • Problematik der Erhaltung und Erschließung von Reliktlandschaften
  • Rekonstruktionsversuch einer pompejanischen Villa
  • Die magmatischen Zyklen einer Gebirgsbildung - Analyse am Beispiel des Harzes
  • Galaxien auf Kollisionskurs - eine Computersimulation
  • Paläontologische Untersuchungen von absterbendem Torf
  • Was ist Lichtverschmutzung?
  • Messung des quasi-elekrostatischen Feldes der Erde
  • Satellitengestützte Erkennung, Klassifikation und Visualisation von Wolken
  • Tourismusgeographie in Ägypten
  • Möglichkeiten der Mondbesiedelung
  • Erstellung eines Hertzsprung-Russel-Diagramms vom Sternbild Orion
  • Verkehrsplanung im Verdichtungsraum München

 

 

Weitere wichtige Informationen zum Fachgebiet Geo- und Raumwissenschaften sind unter folgendem Link zu finden:

http://www.jugend-forscht.de/teilnahme/fachgebiete/geo-und-raumwissenschaften.html