WACKER – das Unternehmensprofil

WACKER (www.wacker.com) ist ein weltweit tätiges Unternehmen mit Hauptsitz in München. Mit einem breiten Angebot an technologisch hoch entwickelten Spezialprodukten nimmt WACKER in einer Vielzahl von Branchen und Industrien eine führende Position ein.
WACKER-Produkte werden in zahlreichen Endverbrauchermärkten mit hohen Wachstumsraten benötigt, wie etwa in der Solarindustrie, bei elektronischen Gütern oder bei Produkten der Pharma- und Pflegemittelindustrie.

Im Jahr 2016 setzte der Konzern rund 4,63 Mrd. € um. Davon entfielen auf Deutschland rund 17 Prozent, auf Europa (ohne Deutschland) rund 23 Prozent, auf Nord- und Südamerika fast 18 Prozent, auf die Region Asien-Pazifik rund 38 Prozent und 4 Prozent auf die übrigen Länder.
Zum 31. Dezember 2016 beschäftigte WACKER rund 13.450 Mitarbeiter. Dem Vorstand des Konzerns gehören Dr. Rudolf Staudigl (Vorsitzender und CEO), Dr. Christian Hartel, Dr. Tobias Ohler und Auguste Willems an.

Das operative Geschäft von WACKER ist in die Geschäftsbereiche WACKER SILICONES, WACKER POLYMERS, WACKER POLYSILICON und WACKER BIOSOLUTIONS gegliedert. Insgesamt vertreibt und verkauft der im Jahr 1914 gegründete Konzern über 3.200 Produkte an mehr als 3.500 Kunden weltweit und betreibt derzeit 23 Produktionsstandorte.

Mit Tochtergesellschaften und Vertriebsbüros in 31 Ländern ist WACKER in Europa, Amerika und Asien vertreten, einschließlich einer etablierten Präsenz in China.  

WACKER SILICONES
Initiativer Lösungspartner für Kunden

WACKER SILICONES ist einer der weltweit größten Hersteller von Siliconprodukten mit über 3.000 hochspezifischen und innovativen Produkten. Die Palette reicht von siliconbasierten Ölen, Emulsionen, Harzen, Elastomeren und Dichtstoffen über Silane und silanterminierte Polymere bis hin zu pyrogener Kieselsäure. Die Produkte zeichnen sich durch ein erhebliches Wertschöpfungspotenzial für die Kunden aus, da sie Wert und Leistungsfähigkeit von deren Endprodukten steigern. Silicone von WACKER SILICONES finden unter anderem Verwendung in den Bereichen Automobil, Bau, Chemie, Kosmetik, Medizintechnik, Energie und Elektronik, Papier und Textil.
Im Geschäftsjahr 2016 erwirtschaftete WACKER SILICONES rund 43 Prozent des Konzernumsatzes.

WACKER POLYMERS
Stark in Technologie und nah an den Märkten

WACKER POLYMERS ist ein führender Hersteller hoch entwickelter Bindemittel und polymerer Additive auf der Basis von Polyvinylacetat und Vinylacetat-Co- und Terpolymeren in Form von Dispersionspulvern, Dispersionen, Festharzen und Lösungen. Die Produkte werden für bauchemische Produkte, Farben und Lacke, Klebstoffe, Dichtmassen, Teppichanwendungen, Vliesstoffe sowie für Faserverbundwerkstoffe und Polymerwerkstoffe auf Basis nachwachsender Rohstoffe verwendet.
Der Geschäftsbereich erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2016 ca. 26 Prozent des Konzernumsatzes.

WACKER POLYSILICON
Experte in Sachen Reinstsilicium

WACKER POLYSILICON ist einer der weltweit führenden Hersteller hochreinen Polysiliciums. Das vom Geschäftsbereich hergestellte Polysilicium wird sowohl im Halbleiter- als auch im wachsenden Solarmarkt verwendet und muss auf Grund dieser Anwendungs-bereiche und der daraus resultierenden Kundenspezifikationen höchsten Qualitätsanforderungen genügen.
WACKER POLYSILICON erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2016 rund 24 Prozent vom Konzernumsatz.

WACKER BIOSOLUTIONS
Maßgeschneiderte Lösungen, umfassender Service

WACKER BIOSOLUTIONS bietet auf Grundlage fortschrittlicher biotechnologischer Prozesse maßgeschneiderte und innovative Lösungen und Produkte für den Life Science-Sektor. Dazu zählen Pharmaproteine, Cyclodextrine und fermentatives Cystein. Daneben ergänzen chemische Katalogprodukte wie Acetylaceton und die hochqualitativen Polyvinylacetat-Festharze das Portfolio. Der Geschäftsbereich konzentriert sich auf die Herstellung kundenspezifischer Lösungen für Wachstumsbereiche, wie z.B. Lebensmittelinhaltsstoffe, Pharmawirkstoffe und Agrochemikalien.
WACKER BIOSOLUTIONS erzielte im Geschäftsjahr 2016 einen Anteil am Konzernumsatz in Höhe von rund 4 Prozent.