Jugend forscht 2023 - bald ist Anmeldeschluss

News

Logo Jugend forscht 2023

Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit Interesse an Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften oder Technik können sich bis zum 30. November online anmelden.

„Mach Ideen groß!“ - unter diesem Motto startet Jugend forscht, Deutschlands bekanntester Nachwuchswettbewerb, in die 58. Runde.

Die aktuellen gesellschaftlichen Herausforderungen, angefangen von der Pandemie über Ressourcenknappheit bis hin zu Klimaschutz und Digitalisierung, machen in besonderer Weise deutlich, wie wichtig Engagement und gute Ideen für eine nachhaltige und umweltgerechte Entwicklung unserer Erde sind.

Beim Bundesfinale der 57. Wettbewerbsrunde in Lübeck zeigten Jungforscherinnen und Jungforscher in 108 hochkarätigen Projekten, dass sie für diese Herausforderungen gewappnet sind und sich anstehenden Aufgaben erfolgreich stellen. Sie ließen sich auch von widrigen Bedingungen nicht abhalten, ihrem Forscherdrang mit Ausdauer und akribischer Kleinarbeit nachzugehen. Die Qualität der Projekte sind in der Spitze gleichbleibend stabil.

Die vergangen zwei Jahre haben aber auch gezeigt, wie wichtig die Betreuungsarbeit von Lehrkräften, Ausbildern und Ausbilderinnen für die Breite an eingereichten und beim Wettbewerb präsentierten Arbeiten ist. Durch das eingeschränkte Präsenzangebot in Schulen und Betrieben gingen die Teilnehmerzahlen um ein Viertel zurück. Wir danken allen Betreuenden, die trotz physischer Distanzgebote und großer Zusatzbelastung, die notwendige Energie aufbringen konnten, ihre Schützlinge zu motivieren und bei der Ausarbeitung ihrer Projekte zu begleiten.

Jugend forscht lebt vom Austausch zwischen Gleichgesinnten, von der Interaktion zwischen Jury und Forschungsnachwuchs und vom Ambiente der Präsenzwettbewerbe. Der enorme Aufwand dieser Veranstaltungen ist nur mit Unterstützung des Ministeriums und der vielen Patenunternehmen möglich. Auch in den aktuell schwierigen Zeiten halten erfreulicherweise alle bayerischen Pateninstitutionen (bis auf eine Ausnahme) an ihrem Engagement fest.

Bis zum 30. November können sich einzelne Jungforscherinnen und Jungforscher sowie Teams aus Azubis, Schülerinnen/Schülern und Studierenden im ersten Fachsemester mit bis zu drei Teilnehmenden auf der Jugend forscht Homepage für die 58. Wettbewerbsrunde anmelden. Das Alter von 21 Jahren darf im Anmeldejahr nicht überschritten werden. Gefragt sind gute Ideen, Spaß am Forschen und Tüfteln und die Bereitschaft, eigenen Fragestellungen auf den Grund zu gehen.

Die Teilnahmebedingungen, das Formular zur Online-Anmeldung sowie weiterführende Informationen und das aktuelle Plakat zum Download gibt es im Internet unter www.jugend-forscht.de.