Gewinner

Fachgebiet: Physik

Potenzialanalyse regenerativer Wärmedämmung aus Heu

Teilnehmer Nico Kießl

Nico Kießl

Schule: Staatliche Fachoberschule Traunstein
Regionalwettbewerb: Rosenheim

Projektbeschreibung

Diese Arbeit beschäftigt sich mit der Frage, welches Potenzial Heu als regenerativer Wärmedämmstoff aufweist. Für die regenerative Wärmedämmung werden Stoffe wie Stroh oder Holzfasern verwendet. Heu wird trotz seiner ähnlichen Struktur kaum verwendet. In Tabellen findet man so gut wie keine Angaben zu den Dämmwerten von Heu. Es soll deshalb analysiert werden, ob auch Heu sich als Dämmstoff eignet.

Geplante Vorgehensweise: Gras wird getrocknet und zu schmalen Ballen/Quadern gepresst. Mit einer selbst angefertigten Messkammer soll dann die Wärmeleitfähigkeit der Heuproben bestimmt werden. Mithilfe des Einplattenverfahrens soll dabei auf die Abhängigkeit der Wärmeleitfähigkeit von der Dichte des Stoffes eingegangen werden. Es wird versucht, ein möglichst breites Dichtespektrum mit den Proben abzudecken. Abschließend sollen die experimentell ermittelten Werte mit anderen Stoffen in Relation gesetzt werden und somit eine Abschätzung, inwiefern Heu zur Wärmedämmung fähig ist, ermöglichen.


Platz: 2

Sonderpreis für

  • Sonderpreis Forschungspraktikum am Bayerischen Geoinstitut in Bayreuth

Video