Fachgebiet: Chemie

Herstellung von Zellulose-Nanokristallen aus Nutztierexkrementen

Teinehmer Hagen Tomas

Hagen Tomas

Schule: Lise-Meitner-Gymnasium Unterhaching
Regionalwettbewerb: München-Süd

Projektbeschreibung

Durch die Massentierhaltung wird zu viel Nitrat in unsere Gewässer und unser Trinkwasser eingetragen, was die Gesundheit der Bevölkerung gefährdet. 
Warum nicht den Nutztierdung zu Zellulose-Nanokristallen upcyclen und somit ein umweltfreundliches und zukunftsorientiertes Produkt erzeugen?
Ziel des Projekts ist, nachzuweisen, dass im Schullabor aus Schweineexkrementen CNC gewonnen werden kann. 
Dazu wird die im Dung vorhandene Zellulose extrahiert und chemisch aufbereitet, um anschließend sauer hydrolysiert zu werden. Daraufhin wird die gewonnene Substanz gereinigt, um möglichst reine CNC zu erhalten. Die selbst hergestellten CNC werden durch Polarisationsmikroskopie nachgewiesen.
Hauptfokus liegt auf der experimentellen Herstellung und dem Simplifizieren des Herstellungsprozesses für das Schullabor.
Es wird das ökologische und ökonomische Potential, die großtechnische Umsetzbarkeit und welche Bedeutung dieses Verfahren für die Green Chemistry ergeben bewertet.


Platz: 2

Sonderpreis für

  • Sonderpreis Bioökonomie der Hermann Gutmann Stiftung

Video