Fachgebiet: Geo- und Raumwissenschaften

Verschwindet die Nacht? Lichtverschmutzung in unserer Umwelt

Teilnehmerin Koppold

Marie-Christin Koppold

Schule: Maria-Ward-Gymnasium Augsburg
Regionalwettbewerb: Augsburg

Projektbeschreibung

Die negativen Auswirkungen von Feinstaub und CO2 auf die Umwelt sind heutzutage in aller Munde. Wenige bedenken eine andere Bedrohung, die durch unsere moderne Zivilisation für viele Lebewesen besteht: die Lichtverschmutzung. Insekten und Fische, aber auch uns Menschen, beeinträchtigt die nächtliche Dauerbestrahlung mit künstlichem Licht. In meinem Projekt beschäftige ich mich deshalb mit diesem ernsten Problem in unterschiedlichen Teilräumen, um eventuell lokalen Verwaltungen sinnvolle Maßnahmen vor Ort zu ermöglichen.
Zum Messen habe ich eine aus Soft- und Hardware bestehende Physical-Computing-Plattform mit Sensoren für Licht sowie GPS ausgestattet und programmiert. Außerdem überprüfe ich die lokale Lichtverschmutzung mit Hilfe eines für die Astronomie entwickelten Helligkeitsmessgerätes. Die ermittelten Daten stelle ich in Karten dar und erhalte so eine genaue Darstellung über die künstliche Helligkeit in der Nacht an der jeweiligen Position.


Sonderpreis für

  • Sonderpreis Fraunhofer Talents
  • Sonderpreis Jahresabonnement ''Spektrum der Wissenschaft''

Video