Fachgebiet: Biologie

Fachgebiet: Biologie

„Molecular docking“ von neuen potentiellen antiviralen Wirkstoffen gegen SARS-CoV2 Virus

Teilnehmer Leopold Zaitz

Leopold Zaitz

Schule: Luitpold Gymnasium München
Regionalwettbewerb: München-Nord

Projektbeschreibung

Humanes Angiotensin Converting Enzyme 2 (hACE2) (EC 3.4.17.23) ist das zelluläre Transmembranprotein, welches als Rezeptor für das virale Spike-Protein des neuartigen Coronavirus (SARS-CoV2) dient. Mithilfe seines viralen Spike-Proteins auf der Virenoberfläche (SARS-CoV2-Spike-Protein) bindet das Coronavirus an das humane ACE2 Rezeptormolekül auf der Oberfläche der Wirtszelle und kann dadurch in die Zelle eindringen und diese infizieren. Zur Entwicklung neuer effektiver antiviraler Wirkstoffe gegen die Corona-Erkrankung Covid-19 wurden computergestützte "molecular docking" (in silico) Experimente durchgeführt, um Wirkstoffe zu finden, die die Virus-Zell-Interaktion bzw. die Virusanheftung schwächen und dadurch die Infektion unterbinden können. Hierzu wurden mit Bioinformatikmethoden (molecular docking) Wirkstoffe identifiziert, die durch Bindung an das ACE2 Protein die Virus-Zell Interaktion schwächen können und somit antivirale Wirkung gegen Covid-19 besitzen.


Platz: 2

Sonderpreis für

  • Sonderpreis Fraunhofer Talents

Video


Für Bildmaterial sowie Zitate der Teilnehmerinnen und Teilnehmer wenden Sie sich bitte an presse@draexlmaier.com