Fachgebiet: Biologie

Fachgebiet: Biologie

Entkoffeinierung von Getränken mit gentechnisch veränderten Hefen

Teilnehmer Luca Herter

Luca Herter

Schule: Pirckheimer-Gymnasium, Nürnberg
Regionalwettbewerb: Mittelfranken

Projektbeschreibung

Das Projekt behandelt den Ansatz des Abbaus von Koffein in Flüssigkeiten durch das Enzym CYP1A2 mithilfe gentechnisch-modifizierter Hefen.
Dafür wird ein Gen-Fragment designt, welches eine Codon-optimierte Variante des Enzyms enthält sowie homologe Regionen für das Gibson Assembly mit einem Shuttle-Vektor (pXP822).
Ein Shuttle-Vektor wird ausgesucht und bestellt und das Fragment synthetisiert. Darauffolgend wird das Gen-Fragment mit Gibson Assembly in den Vektor kloniert und in Escherichia Coli transformiert, um genügend Plasmid zu haben für eine gute Transformation in Hefe. Nach dem Kultivieren in E.coli und einer anschließenden Plasmid-Extraktion erfolgt die Transformation in Saccharomyces cerevisiae.
Der Vektor besitzt einen URA-3 Marker für Selektion in Hefe, Ampicillin-Resistenz für Selektion in E.coli und einen Galactose Promoter für die kontrollierte Induzierung der Translation.
Die Proteinexpression wird durch einen Westernblot mit Immunmarkierung nachgewiesen.


Sonderpreis für

  • Sonderpreis Forschungspraktikum am Karlsruher Institut für Technologie

Für Bildmaterial sowie Zitate der Teilnehmerinnen und Teilnehmer wenden Sie sich bitte an presse@draexlmaier.com