Fachgebiet: Mathematik / Informatik

Fachgebiet: Mathematik / Informatik

Gruppenbild
Regionalwettbewerb: Augsburg

Entwicklung eines Spiele-Editors

Julian Ramsperger
Maximilian Stumböck
Kevin Zikeli

"Super World Maker 2D" ist der Name unseres Spiels, an dem wir schon seit März 2020 arbeiten, und sollte ursprünglich eine kleine Programmierübung darstellen.

Mehr
Teilnehmer Alexander Hagl
Regionalwettbewerb: Ingolstadt

ConvFaceGen

Alexander Hagl

Im Rahmen meiner Seminararbeit und Jugend Forscht habe ich eine künstliche Intelligenz entwickelt, die synthetisch Bilder von Gesichtern erzeugen kann.

Mehr
Teilnehmer Schmidtmeier
Regionalwettbewerb: Ingolstadt

Bildklassifizierung auf mobilen Endgeräten mithilfe von Machine Learning

Christoph Schmidtmeier

Ziel dieser Arbeit ist es, eine Smartphone-App zu entwickeln, die über die Kamera Bilder aufnimmt und diese dann mithilfe eines DL-Modells einer von 4 Kategorien zuordnet: Apfel, Banane, Zitrone oder "weder noch".

Mehr
Auszug aus der Präsentation
Regionalwettbewerb: München-West

Fourierreihen für Distributionen: Konvergenz durch Gewichtung

Eric Gulbins

In diesem Projekt wird ein Theorem aufgestellt und bewiesen, das zeigt, wie man die Fourierkoeffizienten durch eine passende Gewichtung modifizieren kann.

Mehr
Teilnehmer Jonathan Hähne
Regionalwettbewerb: München-Nord

Echtzeit-Raytracing auf Adaptively-Sampled Distance Fields

Jonathan Hähne

Mit dem Aufkommen dedizierter Hardware wird Raytracing zunehmend in Echtzeit möglich. Dafür benutzen aber praktisch alle Frameworks Polygonmodelle, welche eigentlich vor allem für die Rasterisierung ausgelegt sind.

Mehr
Teilnehmer Rothammel
Regionalwettbewerb: Oberfranken

Vergleich der Leistung von lernfähiger und nicht lernfähiger KI am Beispiel von Spielen

Demian Rothammel

Diese Arbeit vergleicht die Leistung sich entwickelnder neuronaler Netze, die den NEAT-Algorithmus verwenden, mit der Leistung nicht lernfähiger KI.

Mehr
Teilnahmer Stangl
Regionalwettbewerb: Niederbayern

3D-Display

Michael Stangl

Ziel meiner Forschungsarbeit ist die Programmierung und der Bau eines 3D-Displays mit einfachen RGB adressierbaren LEDs.

Mehr
Teilnehmer Tim Arnold und Felix von Ludowig
Regionalwettbewerb: Unterfranken

EKES - Einfache KI-basierte Evolutions-Simulation

Tim Arnold
Felix von Ludowig

Künstliche Intelligenz befasst sich mit der Erforschung von Mechanismen des intelligenten menschlichen Verhaltens, meist mit der Hilfe von computerprogrammbasierten Simulationen. EKES ist unser Projekt, in dem wir durch Analyse von gewonnenen Simulationsdaten untersuchen wollen, wie verschiedene Parameter eine Evolutions-Simulation beeinflussen.

Mehr
Teilnehmer Park und Zander
Regionalwettbewerb: Voralpenland

Computerbasierte radiologische Analyse mit Künstlicher Intelligenz (KI)

Cyprian Zander
Youngmin Park

Ziel unseres Projekts ist es, ein Deep Learning Modell zu entwickeln, das Radiologen bei diagnostischen Analysen von Röntgenaufnahmen der Brust digital unterstützt.

Mehr
Teilnehmer Rüger
Regionalwettbewerb: Voralpenland

AGSuite - Eine Software-Suite für Schulen und Schulveranstaltungen

Hannes Rüger

AGSuite ist eine Open-Source Software-Suite für Lehrer und Schüler, die aus neun Teilkomponenten besteht: Mit SchoolSquirrel bietet sie eine Online-Lernplattform für digitalen Unterricht, die auf allen Plattformen, also im Webbrowser, als Desktop-Programm oder als mobile App läuft.

Mehr
Teilnehmer Georg Delp
Regionalwettbewerb: Rosenheim

books2go

Georg Delp

Mein Projekt books2go beschäftigt sich mit der Entwicklung einer Software, die die Vorgänge in der Lernmittelbibliothek an unserer Schule verbessern soll.

Mehr
Teilnehmer Linus Meierhöfer
Regionalwettbewerb: Amberg/Weiden

QrTOR - Modernes quantenresistentes Onion Routing

Linus Meierhöfer

In folgendem Projekt stelle ich QrTOR, eine Weiterentwicklung des Onion-Routing-Protokolls vor, das unter dem Schwerpunkt der Quantenresistenz entwickelt wurde.

Mehr
Teilnehmer Leonard Prokisch und Jonas Thumbs
Regionalwettbewerb: Amberg/Weiden

CatLab

Jonas Thumbs
Leonard Prokisch

Es geht um eine "Gesichtserkennung für Katzen".

Mehr

Für Bildmaterial sowie Zitate der Teilnehmerinnen und Teilnehmer wenden Sie sich bitte an presse@draexlmaier.com