Fachgebiet: Technik

System zur Brandüberwachung bei einem Reaktorunfall

Iason Kull

Schule: Pestalozzi-Gymnasium München, München
Regionalwettbewerb: München-Süd

Johannes Reichling

Schule: Pestalozzi-Gymnasium München, München
Regionalwettbewerb: München-Süd

Projektbeschreibung

Wir entwickeln in diesem Projekt ein System zur Brandüberwachung bei Reaktorunfällen, bei dem wir Drohnen mit verschiedenen Sensoren zum Erkundschaften und Überwachen ausbauen, sodass die Einsatzkräfte immer alle nötigen Informationen kriegen um den Brand zu bekämpfen ohne sich dabei selbst erhöhter Strahlung oder anderen Gefahrenpotenzialen auszusetzen. Die Drohnen werden den gleichen Grundaufbau haben, aber alle mit jeweils speziellen Sensoren für ein zu untersuchendes Thema ausgerüstet sein. Verschiedene Gasnachweise, ein Dosimeter und eine Wärmekamera sind über die Drohnen verteilt. Dabei dient eine Drohne auch als "Vorkundschafter" der dann die anderen Drohnen mit den speziellen Sensoren zu den interessantesten Stellen schickt um die Situation dort dann noch genauer aufzuklären. Die Sensoren Daten werden alle über Arduino Funkverbindungen übertragen und können auf Endgeräten beim Drohnentrupp der Feuerwehr bzw. dann dem einberufenen Krisenstab angezeigt werden.


Sonderpreis für

  • Sonderpreis der Hermann Gutmann Stiftung für den schönsten Stand
  • Sonderpreis Thinking Safety

Projekte 2022