Jugend forscht Bayern 2019

Das sind die Gewinner von Jugend forscht Bayern 2019!

1. Platz: Arbeitswelt

Standfoto A7

Stoma-Warner

Gerold Kiefl
Anna Kiefl
Felix Kiefl

Unser Projekt ist ein Warnsystem für Stoma-Patienten, also für Personen mit einem künstlichen Darmausgang. Genauer gesagt ist unser Stoma-Warner für Menschen mit einem künstlichen Dünndarmausgang (Ileostoma)

Mehr

2. Platz

Standfoto A1

Bau eines Winter- und Geländetauglichen Rollstuhluntersatzes

Lukas Straub
Samuel Fäßler

Im Winter und außerhalb befestigter Straßen ist eine Fortbewegung für Rollstuhlfahrer sehr schwer oder ohne Unterstützung sogar unmöglich ist. 

Mehr

3. Platz

Standfoto A4

Gymazing - Das innovative Lernspiel

Tobias Wohlhüter
Alexander Mandera
Moritz Aschenbrenner

Die Idee war, ein Brettspiel zu entwickeln, welches einerseits Lerninhalte vermitteln, abfragen und auffrischen soll und anderseits auch Spaß macht.

Mehr

1. Platz: Biologie

Standfoto B4

Die Rotfärbung an Blättern des Stinkenden Storchschnabels (Geranium robertianum) – eine Ursachenforschung

David Haney
Dominik Kanzler
Michael Merk

Wie bei vielen anderen Pflanzen findet man beim einheimischen Stinkenden Storchschnabel (Geranium robertianum) häufig neben den grünen auch rot gefärbte Blätter. Recherchiert man über rote Blattfärbung, so findet man eine größere Anzahl von Theorien, mit denen die Färbung erklärt werden könnte.

Mehr

1. Platz: Biologie

Standfoto B9

Kartierung des Fledermausvorkommens in Kirchen des südlichen Landkreises Pfaffenhofen im Sommer 2018

Josef Henn

Im Sommer 2018 wurden 31 Kirchen im südlichen Landkreis von Pfaffenhofen nach Fledermausspuren untersucht, von denen einige bereits 1999 kontrolliert wurden. Durch Kotstücke, aufgefundene Hangplätze und andere Indikatoren konnten verschiedene Fledermausarten in den einzelnen Kirchen nachgewiesen werden. 

Mehr

2. Platz

Standfoto B1

ANTibiotics - eine neue Zukunft für Humanmedizin und Agrarwirtschaft?

Dominik Doll
Natalie Doll

Wir wollen mit unserer Blattschneiderameisenkolonie Acromyrmex octospinosus ein neues Antibiotikum erforschen, welches in der Humanmedizin und der Agrarwirtschaft von Nutzen sein könnte.

Mehr

2. Platz

Standfoto B11

Vermehrung der Dugesia - ein Überlebenskünstler?

André Stapelfeldt

Meine Forschungsarbeit handelt von der Vermehrung von Planarien (Strudelwürmer, in dieser Arbeit konkret die Gattung Dugesia). Planarien sind seit mehreren Jahren in der Aquaristik und – aufgrund der hohen Regenerationsfähigkeit ihrer Zellen – in der Grundlagenforschung zu Gehirnfunktionen und Gedächtnis sowie in der Regenerationsforschung bekannt.

Mehr

3. Platz

Standfoto B2

Auswirkungen von Störvariablen auf erlerntes Verhalten zur Raumorientierung bei L. niger

Emily Fuchshuber

Mein Projekt beschäftigt sich mit der Frage, ob unsere heimischen Ameisen erlerntes Verhalten, die Orientierung betreffend, auch nach dem Einfluss von Störvariablen, die auf die Raumorientierung wirken, zeigen können.

Mehr

3. Platz

Standfoto B7

Insekten an Biotopgrenzen

Anna Klemmer

Die untersuchten Flächen befinden sich in der Nähe von Furth im Wald. An fünf Terminen zwischen Juni und August wurden auf einer Wiese und am Waldrand Insekten per Hand- bzw. Netzfang oder durch Klopfen mit dem Tuch gefangen. Alle 580 Individuen wurden bestimmt und dokumentiert. 

Mehr

1. Platz: Chemie

Ein Papierleimungsmittel als Superabsorber bei Ölverschmutzungen

Paul Kunisch
Thomas Derra

Bei der größten Umweltkatastrophe in der Geschichte der USA liefen vor acht Jahren im Golf von Mexiko 780 Millionen Liter Rohöl ins Meer. Dabei starben elf Arbeiter und hunderttausende Seevögel. Die Bilder von den teerverklebten Kreaturen brannten sich auch in unser Gedächtnis und sie wurden wieder lebendig, als uns ein Artikel in einer Fachzeitschrift in die Hände fiel, der von einem neuen Ölbindemittel berichtete.

Mehr

2. Platz

Reaktionsprozesse des β-Carotins - der Wahrheit auf der Spur

Lara Kim Linke

Diese Arbeit beschäftigt sich mit der organischen Chemie, spezifischer mit den Reaktionsprozessen von β-Carotin mit Sauerstoff, Wasser und Wärme unter Anwesenheit von Licht. Die Absicht ist es, neue Erkenntnisse über diese Prozesse zu erlangen, experimentelle Ergebnisse zu präsentieren und ein tieferes Verständnis für diese Reaktionsprozesse zu vermitteln.

Mehr

3. Platz

Von der Baumwolle zum Kunststoff

Justus Ködel

Ziel dieser Arbeit war es, einen völlig umweltfreundlichen Biokunststoff aus nachwachsenden Rohstoffen, inklusive biologisch abbaubarer Weichmacher, herzustellen, um die herkömmlichen auf Erdöl basierenden Kunststoffe zu ersetzen.

Mehr

1. Platz: Geo- und Raumwissenschaften

Analyse von oben – Analyse des Spessartwaldes durch Fernerkundung anhand Art, Alter und Diversität mit Hilfe eines für den Spessart entwickelten Index

Jonas Köhler

In der Region um den Hochspessart wird nach der Entscheidung der Staatsregierung, keinen Nationalpark zu errichten, weiterhin über dessen Schutzbedürftigkeit diskutiert. Dennoch sind noch Fragen offen, vor allem was die Waldnutzung und den Anteil an Naturschutzzonen und deren Bedeutung betrifft.

Mehr

2. Platz

Simulation des Falls in ein schwarzes Loch anhand der Schwarzschild-Metrik

Benjamin Defant

Ich beschäftige mich damit, den Fall in ein Schwarzes Loch zu simulieren. Dazu verwende ich als Vereinfachung die Schwarzschild-Metrik als Modell, da diese schwarze Löcher als ungeladene, nicht rotierende Objekte beschreibt.

Mehr

3. Platz

Aufbau und Programmierung des Minisatelliten Stardust

Antonia Beckmann

In diesem Projekt wurde der Minisatellit Stardurst entworfen, konstruiert und programmiert. Dank eines Arduino Uno und einer selbst geschriebenen Software kann die Position des Minisatelliten in der Erdumlaufbahn bestimmt werden. Stardust sammelt mit seinen Infrarot-, Temperatur- und Luftdrucksensoren Daten, die er bis zu einer Entfernung von 465 km an einen Receiver sendet.

Mehr

1. Platz: Mathematik / Informatik

AnnI, eine künstliche Intelligenz für jeden

Thomas Sedlmeyr
Philip Haitzer

Uns ist es gelungen, ein neuronales Netz zu entwickeln, das auf jedem PC lauffähig ist und dessen Trainingsgenauigkeit sogar mit professionellen Programmen mithalten kann. 

Mehr

1. Platz: Mathematik / Informatik

Lösung des n-Damenproblems auf einem adiabatischen Quantencomputer

Jakov Wallbrecher
Paul Schappert
Jonathan Treffler

Auf einem n x n großen Schachfeld sollen n Damen so aufgestellt werden, dass keine Dame eine andere bedroht - diese klassische Schachaufgabe haben wir auf einem echten Quantencomputer gelöst. 

Mehr

2. Platz

Jugend forscht 2019 Frag nicht mich

Programmierung einer Mitfahrvermittlung für Android Smartphones

Yannick Pieper

Die entwickelte Android Applikation ermöglicht es, bequem und zugleich sicher als Schüler des Hanns-Seidel-Gymnasiums einen Fahrer zu finden, welcher sich in der Nähe befindet und Richtung Schule fährt. 

Mehr

3. Platz

Jugend forscht 2019 Frag nicht mich

AGM-Tools - Eine Plattform für die Zusammenarbeit unter Schülern

Hannes Rüger

Die Webanwendung AGM-Tools vereinigt Kommunikation, Termin- und Veranstaltungsplanung sowie Datenaustausch in einer einzigen Plattform. 

Mehr

1. Platz: Physik

Untersuchung fliegender Gyroskope

Nils Wagner

Fliegende Gyroskope sind faszinierende Flugobjekte, die aufgrund ihrer Rotation eine große Stabilität aufweisen. Der bekannteste Vertreter ist hierbei die Frisbee, welche in Rotation versetzt sehr weit geworfen werden kann. 

Mehr

2. Platz

Analyse des Myonenflusses auf der Erdoberfläche

Anke Mosbrugger
Carolin Klein

In jüngster Zeit hat die genaue Kenntnis des Myonenflusses sehr an Bedeutung gewonnen, wie der Fund eines Hohlraums der Cheopspyramide mittels Myonen-Radiographie gezeigt hat. 

Mehr

3. Platz

Corona Motor - Der Motor der Zukunft?

Hannes Näther

Ziel des Projektes ist es, einen Motor zu bauen, dessen Antrieb auf Corona-Entladungen basiert, seine Funktionsweise zu verstehen und ihn für maximale Geschwindigkeit zu optimieren. 

Mehr

1. Platz: Technik

3D-Druck für Hochvakuumanwendungen

Leopold Franz
Fabian Beck
Viktor Neumaier

Die aus dem Prototyping stammende 3D-Druck-Technologie findet mittlerweile auch Einzug in die hobbymäßige Privatanwendung. Aufgrund wachsender Zuverlässigkeit der Drucker und zunehmender Materialdiversität, insbesondere im Metallbereich, sind in den kommenden Jahren Wachstumsraten im zweistelligen Prozentbereich für den 3D-Druck zu erwarten. 

Mehr

1. Platz: Technik

Murmel-Musik-Maschine

Simon Metzendorf

Mein Ziel ist, eine Maschine aus Holz zu bauen, welche in der Lage ist, mithilfe von herabfallenden Murmeln Musik auf einem Xylophon zu erzeugen.

Mehr

2. Platz

Selbstbau eines Großraum FFF 3D-Druckers

Georg Waas
Sebastian Waas

Wer fängt nicht an zu träumen, wenn er von einer Maschine hört, die scheinbar alle x-beliebigen Objekte aus dem Nichts erschaffen kann? Und das Ganze soll sogar noch von einem Laien bedient werden könne! 

Mehr

3. Platz

Sensoren zur Senkung des Wasserverbrauch in der Landwirtschaft

Lucas Welscher
Lukas Weber
Thomas Pfaller

Der größte Faktor des weltweiten Wasserverbrauchs ist mit 70% die Landwirtschaft. Ein Grund dafür ist, dass Landwirte oft mehr bewässern als nötig, da sie lieber zu viel bewässern, als dass ihr Feld vertrocknet.

Mehr