Fachgebiet: Mathematik / Informatik

Einwegfunktionen

Portraitfoto Max Zetzmann

Max Zetzmann

Schule: Gymnasium Casimirianum Coburg
Wohnort: Kaltenbrunn, Itzgrund
Regionalwettbewerb: Oberfranken
Alter: 17
Betreuung: Herr Dr. Kaidel

Projektbeschreibung

Das Projekt beschäftigt sich mit der Analyse sowie der Anwendung von Einwegfunktionen.

Dabei wird das Konzept der Einwegfunktion von rein mathematischen Funktionen auf Algorithmen erweitert. Hierbei wird die Bedeutung von Einwegfunktionen in der modernen Kryptographie dargestellt. Im genaueren wird, unter anderem, das "Quadratic Residue"-Problem sowie der Pseudo Random Number Generator von Java im Kontext näher analysiert. Für die letzteren wird ein Algorithmus geboten, der diese umkehrt.


Sonderpreis für

  • Sonderpreis Verschlüsselungstechnik der Hermann Gutmann Stiftung
  • Jahresabonnement ''Spektrum der Wissenschaft''

Downloads

Download: JPG (Print-Auflösung)
Herunterladen (Rechtsklick - Speichern unter)

Zurück

Aktuelles

Preisträger präsentieren ihre innovativen Forschungsprojekte auf der ACHEMA 2018

News

Jugend forscht ist zu Gast auf der internationalen...

Weiterlesen

Bundesfinale Jugend forscht - zwei Siege für Bayern

News

Deutschlands beste Nachwuchsforscher beim 53....

Weiterlesen

Auftakt zum 53. Bundesfinale von Jugend forscht bei Merck in Darmstadt

News

Deutschlands beste Nachwuchsforscher präsentieren ihre...

Weiterlesen