Fachgebiet: Chemie

Nachweis von 1,3,7-Trimethylpurin-2,6-dion in Alltagsgetränken

Portraitfoto Steffen Kraußer

Steffen Kraußer

Schule: Christoph-Jacob-Treu-Gymnasium
Wohnort: Lauf an der Pegnitz
Regionalwettbewerb: Mittelfranken
Alter: 18
Betreuung: Herr Bögler

Projektbeschreibung

"1,3,7-Trimethylpurin-2,6-dion (auch besser bekannt unter dem Handelsnamen Coffein) ist ein Stoff, der aus unserem alltäglichen Leben nicht wegzudenken ist. 

Egal ob in Arzneimitteln als Wirkbeschleuniger, Kosmetika oder in Getränken als Aufputschmittel, Coffein kommt in mehr Produkten vor als man denkt. Dieser Punkt war für mich Anlass genug, mich genauer mit diesem Stoff zu beschäftigen. 

Besonders im Hinblick auf coffeinhaltige Getränke wie etwa Cola oder Tee ist es Ziel meines Projektes, einen gleichermaßen wirtschaftlich erschwinglichen wie zuverlässigen Schnelltest zu entwickeln. Dazu habe ich zunächst Coffein aus Cola und Tee vergleichend extrahiert und das Versuchsprodukt mithilfe chemisch-physikalischer Methoden nachgewiesen. 

Auf Basis dieser Erkenntnisse ist es möglich, ein Verfahren zu entwickeln und zu optimieren, mit dem man relativ unkompliziert in kurzer Zeit den Coffeingehalt in Getränken eingrenzen kann. Zukünftiges Ziel meiner Forschung ist es, den Schnelltest im Hinblick auf die Verbrauchersicherheit und den Herstellungspreis weiter zu optimieren, um ihn zu Aufklärungszwecken marktfähig zu machen, da ein überhöhter Coffeinkonsum gesundheitsschädlich ist."


Platz: 3

Sonderpreis für

  • Forschungspraktikum bei der BASF Construction Chemicals GmbH in Trostberg
  • Sonderpreis Ernährungsphysiologie der Hermann Gutmann Stiftung

Downloads

Download: JPG (Print-Auflösung)
Herunterladen (Rechtsklick - Speichern unter)

Zurück

Aktuelles

Startschuss für Jugend forscht 2019

News

„Frag Dich!“ – Auftakt zur 54. Wettbewerbsrunde von...

Weiterlesen

Preisträger präsentieren ihre innovativen Forschungsprojekte auf der ACHEMA 2018

News

Jugend forscht ist zu Gast auf der internationalen...

Weiterlesen