Fachgebiet: Mathematik / Informatik

Simulation von Planetenbahnen mit Simplex3

Portaitfoto Justus Rossmeier

J. Roßmeier

Schule: Gymnasium Dorfen
Regionalwettbewerb: München-Nord

Projektbeschreibung

"Bei der Berechnung der Bewegungen von Himmelskörpern treten viele Probleme auf. Das sogenannte Dreikörperproblem ist bereits nicht mehr algebraisch lösbar. Somit müssen numerische Approximationen verwendet werden. 

In meinem Projekt wird das Simulationsprogramm Simplex3 genutzt, um das Verhalten von Sonnen und Planeten im Weltraum zu simulieren. Außerdem werden die Keplerschen Gesetze anhand der Simulation überprüft."


Platz: 2

Sonderpreis für

  • JufoDay@Google
  • Forschungspraktikum am DLR in Berlin (Institut für Verkehrsforschung) 2018

Downloads

Download: JPG (Print-Auflösung)
Herunterladen (Rechtsklick - Speichern unter)

Zurück

Aktuelles

Jugend forscht Bundessieger sind Europameister

News

Geschwisterpaar gewinnt ersten Preis beim 30. European...

Weiterlesen
Benedikt Stock, Abhik Pal und Marco David

Bundessieger starten beim EU-Wettbewerb 2018

News

Jugend forscht Bundessieger messen sich mit Europas...

Weiterlesen

Startschuss für Jugend forscht 2019

News

„Frag Dich!“ – Auftakt zur 54. Wettbewerbsrunde von...

Weiterlesen