Fachgebiet: Mathematik / Informatik

Einwegfunktionen

Portraitfoto Jugend forscht 2018

M. Zetzmann

Schule: Gymnasium Casimirianum Coburg
Regionalwettbewerb: Oberfranken

Projektbeschreibung

Das Projekt beschäftigt sich mit der Analyse sowie der Anwendung von Einwegfunktionen.

Dabei wird das Konzept der Einwegfunktion von rein mathematischen Funktionen auf Algorithmen erweitert. Hierbei wird die Bedeutung von Einwegfunktionen in der modernen Kryptographie dargestellt. Im genaueren wird, unter anderem, das "Quadratic Residue"-Problem sowie der Pseudo Random Number Generator von Java im Kontext näher analysiert. Für die letzteren wird ein Algorithmus geboten, der diese umkehrt.


Sonderpreis für

  • Sonderpreis Verschlüsselungstechnik der Hermann Gutmann Stiftung
  • Jahresabonnement ''Spektrum der Wissenschaft''

Downloads

Download: JPG (Print-Auflösung)
Herunterladen (Rechtsklick - Speichern unter)

Zurück

Projekte 2018

Aktuelles

GP JOULE/Birresborn

GP JOULE ist neuer Förderer von Jugend forscht

News

Das Unternehmen unterstützt Deutschlands bekanntesten...

Weiterlesen
Jugend forscht Alumni bei Lateinamerikareise

Auf den Spuren Alexander von Humboldts:

News

Jugend forscht Alumni begleiten den Bundespräsidenten...

Weiterlesen

Start der Jugend forscht Regionalwettbewerbe 2019

News

Kommende Woche starten in ganz Deutschland die...

Weiterlesen