Fachgebiet: Mathematik / Informatik

Simulation von Planetenbahnen mit Simplex3

Portraitfoto Jugend forscht 2018

J. Roßmeier

Schule: Gymnasium Dorfen
Regionalwettbewerb: München-Nord

Projektbeschreibung

"Bei der Berechnung der Bewegungen von Himmelskörpern treten viele Probleme auf. Das sogenannte Dreikörperproblem ist bereits nicht mehr algebraisch lösbar. Somit müssen numerische Approximationen verwendet werden. 

In meinem Projekt wird das Simulationsprogramm Simplex3 genutzt, um das Verhalten von Sonnen und Planeten im Weltraum zu simulieren. Außerdem werden die Keplerschen Gesetze anhand der Simulation überprüft."


Platz: 2

Sonderpreis für

  • JufoDay@Google
  • Forschungspraktikum am DLR in Berlin (Institut für Verkehrsforschung) 2018

Downloads

Download: JPG (Print-Auflösung)
Herunterladen (Rechtsklick - Speichern unter)

Zurück

Projekte 2018

Aktuelles

Jugend forscht leistet herausragenden Beitrag zum Gemeinwohl in Deutschland

News

GemeinwohlAtlas 2019: MINT-Nachwuchswettbewerb belegt...

Weiterlesen

Jugend forscht Preisträger gewinnen in den USA zwei 1. Preise

News

Insgesamt elf Preise für das deutsche Team beim...

Weiterlesen

Zwei Bundessieger-Teams kommen aus Bayern

News

In den Bereichen Chemie und Physik konnten bayerischen...

Weiterlesen