Fachgebiet: Technik

Selbstbau eines Großraum FFF 3D-Druckers

Georg Waas

Schule: Burkhart-Gymnasium, Mallersdorf-Pfaffenberg
Regionalwettbewerb: Niederbayern

Sebastian Waas

Schule: Burkhart-Gymnasium Mallersdorf-Pfaffenberg
Regionalwettbewerb: Niederbayern

Projektbeschreibung

Wer fängt nicht an zu träumen, wenn er von einer Maschine hört, die scheinbar alle x-beliebigen Objekte aus dem Nichts erschaffen kann? Und das Ganze soll sogar noch von einem Laien bedient werden könne!

Was sich hier wie in einem Science Fiction Film anhört ist jedoch schon heute Realität. Die Maschine heißt 3D-Drucker und wird weltweit immer populärer. Jedoch stößt jeder ambitionierter Bediener schon bald an die Grenzen des Machbaren, was entweder die Größe oder aber Qualität seiner Maschine betrifft.

Da wir dies oft genug selbst erfahren mussten, sagten wir uns: SCHLUSS DAMIT!!! Wir bauen uns selbst einen 3D-Drucker, der all diese Probleme löst. Jetzt, nach über einem Jahr Konstruktions- und Bauzeit, ist der 3D-Drucker nun endlich fertig. Und mit einer Druckraumgröße von etwa 700x700x1000 mm ein wahrer Riese.


Platz: 2

Sonderpreis für

  • Sonderpreis Jahresabonnement des Verlags Heise Medien

Bildergalerie


Downloads

Download: JPG (Print-Auflösung)
Herunterladen (Rechtsklick - Speichern unter)

Zurück

Aktuelles

Jugend forscht leistet herausragenden Beitrag zum Gemeinwohl in Deutschland

News

GemeinwohlAtlas 2019: MINT-Nachwuchswettbewerb belegt...

Weiterlesen

Jugend forscht Preisträger gewinnen in den USA zwei 1. Preise

News

Insgesamt elf Preise für das deutsche Team beim...

Weiterlesen

Zwei Bundessieger-Teams kommen aus Bayern

News

In den Bereichen Chemie und Physik konnten bayerischen...

Weiterlesen