Fachgebiet: Arbeitswelt

Naturbelassene Schafwolle als umweltfreundliche Alternativ

Lukas Straub

Schule: Gymnasium Lindenberg, Lindenberg
Regionalwettbewerb: Voralpenland

Samuel Fäßler

Schule: Gymnasium Lindenberg, Lindenberg
Regionalwettbewerb: Voralpenland

Projektbeschreibung

Das Thema Umweltschutz wird derzeit sehr stark diskutiert. Deshalb muss es ein Bestreben sein, Plastik zu vermeiden und Alternativen für diesen Rohstoff zu finden. Im Moment werden in vielen Bereichen des Obst- und Gemüseanbaus Plastikfolien in großen Mengen verwendet. In der Forst-wirtschaft werden Schutzmanschetten aus Plastik als Verbissschutz für die Weißtanne eingesetzt. Ebenfalls umweltunverträglich sind die Ölbindemittel, die derzeit auf dem Markt sind.

Als Alternative zu diesen umweltschädigenden Produkten kann naturbelassene Schafwolle, die im Überfluss als Abfallprodukt in aller Welt vorhanden ist, verwendet werden. Dieser jedoch sehr hochwertige Rohstoff wird zu einer Art Fleece verarbeitet, welches dann für verschiedenste An-wendungen in der Natur Einsatz findet.

Zurück

Aktuelles

Ausschnitt des Plakats für den Jugend Forscht Wettbewerb 2021 "Lass Zukunft da"

Lass Zukunft da: Start in die Bewerbungsphase

News

Auftakt zur 56. Wettbewerbsrunde von Deutschlands...

Weiterlesen

Interview mit Landeswettbewerbsleiterin Dr. Monika Christl

News

Jugend forscht in Zeiten von Corona - Antworten zu...

Weiterlesen

Corona-Update zum Bundeswettbewerb 2020 in Bremen

News

Stand 17.03.2020: Neben dem Landeswettbewerb Bayern...

Weiterlesen